Hier begrüßt Susanne Reimer die Gäste der Ausstellungen.

Gern steht sie mit Auskünften zur Verfügung. 

 

 

11.01. - 23.02.2020                "Kraftquellen"aus Acryl und Aquarell

                                                 HannaH H. David und Sigrid Prädel-Thoma

 

 

Vita und Presse HannaH H.David 

 

Als Heike David, nun HannaH H. David, erblickte ich am 9. Oktober 1958 in Hamburg das Licht der Welt.

Auf die Welt blicken, Licht, Farben, Vielfalt wahrnehmen, all das versuche ich in meinen Acryl-Bildern wieder zu spiegeln. Ich mag die Nacktheit von Körpern eingebettet in bunte Farbenpracht, Neugierde zu wecken durch nicht auf den ersten Blick ersichtliches, mich auf Menschen einzulassen, etwas in einem Portrait einzufangen, was sie ausmacht.

Den Austausch mit anderen Künstlerinnen habe ich 1996 intensiv, als Mitbegründerin der Hamburger Weibsbilder – male kreativ, male karitativ, erleben dürfen. Beim genauen Schauen bekam ich Unterstützung in den Kursen von Alexandra Eicks aus Salzhausen und der Hamburger Portraitmalerin Stephanie Bahrke. Beim Loslassen der Form hilft aktuell in workshops die Lübecker Künstlerin Isabella Moog.

Vorstellungsvermögen zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Privat, wie auch beruflich, als Journalistin und als Coach, die Beratung eng mit Kreativität verknüpft. 

Im Haus des Gastes hatte ich bereits 2006 die Möglichkeit, meine Bilder zu zeigen und gemeinsam mit Sigrid Prädel-Thoma wünsche ich mir jetzt, dass unsere Kraftquellen jedem Besucher ein bisschen Energie, Mut und Fröhlichkeit mit auf den Weg geben….

 

 

Vita und Presse Sigrid Prädel-Thoma  

 

Ich heiße Sigrid Prädel-Thoma und wurde am 1. Februar 1950 in Hildesheim geboren. Nicht direkt mit dem Buntstift in der Hand – aber fast. Solange ich zurückdenken kann, sind Tuschpinsel und Stifte meine Begleiter. Auch die Liebe zur Natur habe ich mit in die Wiege gelegt bekommen. Der Wunsch, die Zartheit gefrorener Eiskristalle, die mit meinen Augen eingefangenen Farbenpracht des Himmels oder den Frieden, den mir die Natur gibt, auf dem Papier festzuhalten, hat mir dieses wunderbare Hobby bis ins Erwachsenenalter erhalten. 

Auch in meinem Beruf habe ich den Blick stets auf Baum und Blüte richten dürfen. Als Floristin musste ich schon in der Ausbildung die Details der Natur in meiner Fachmappe festhalten. In dieser Zeit habe ich auch Erfahrung mit anderen Materialien wie Kreide, Kohle und Öl machen dürfen. 

Letztlich bin ich aber der Aquarellmalerei treu geblieben und konnte meine Werke über einige Jahre hinweg bei den Scheunenkünstlern in Salzhausen sowie schon einmal Anfang des Jahrtausends im Haus des Gastes präsentieren. 

Ich freue mich, nun vom 11. Januar bis zum 23. Februar 2020 wieder hier zu sein.
In der Gemeinschaftsausstellung: "Kraftquellen"
 

 

 

 

28.02.-05.04.2020                            "Salzhäuser Erinnerungen"

                                                          Alte Fotos und neue Malerei

                                               von Ilse-Dore Schütt und Marianne Ehmke

 

 

Pressemitteilung

 

Ausstellung „Salzhäuser Erinnerungen“

 

Im Rahmen des Projektes „Heimatspaziergänge“ des Fördervereins Haus des Gastes Brenners Hoff e.V. findet vom 28.Februar bis 5. April 2020  im Haus des Gastes Schützenstr.4 in Salzhausen die Ausstellung „ Salzhäuser-Erinnerungen“ statt.                                                                                                                 Alte Fotos und neue Malerei, zusammengestellt von Dr. Ilse-Dore Schütt und Marianne Ehmke 

“Mein Vater, Dr. Jürgen Quehl, hat mir eine große Menge an historischen Fotos von Salzhausen hinterlassen. Viele Gebäude oder Einrichtungen sind verschwunden bzw. haben ihr Gesicht verändert. Ich glaube, dass viele Salzhäuser sich für diese Fotos interessieren. So hatte ich die Idee, dass ich im Rahmen des Projektes „Heimatspaziergänge“ vom Förderverein Haus des Gastes Brenners Hoff e.V. eine Auswahl an Fotos in einer Ausstellung präsentieren möchte. Mit der Unterstützung meines Sohnes Christopher Schütt haben wir die teilweise sehr alten Bilder so aufbereitet, dass sie auch schön präsentiert werden können. Besonders gefreut habe ich mich, dass Marianne Ehmke Fotos mit ihrem Blickwinkel in neuer Malerei dargestellt hat“ berichtet Dr. Ilse-Dore Schütt. 

„Ich habe immer wieder Freude daran, etwas Neues zu machen", so Marianne Ehmke." Die Idee einer Bilderausstellung zur Veranstaltung „Heimatspaziergänge“ finde ich sehr gut. Und unser Salzhausen war in der Vergangenheit sicher nicht nur schwarz/weiß wie auf alten Fotos. Deshalb habe ich einigen alten Gebäuden mit Pinsel und Spachtel auf Leinwand zu etwas Farbe verholfen, so wie ich es mir vorstelle".   

 

Die Ausstellung wird im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Heimatspaziergänge“ am Freitag, 28. Februar 2020 um 17:00 Uhr im Haus des Gastes eröffnet und ist jeweils Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. 

Veranstalter ist die Gemeinde Salzhausen im Auftrag der Dr. Gerhard Denckmann-Stiftung und des Fördervereins Haus des Gastes Brenners Hoff e. V. . Der Eintritt ist frei.

 

                                                                  

 

"Willkommen im Klub"

 - aktiv in die zweite                 Lebenshälfte                           siehe Haus des Gastes 

 Hochzeiten

 siehe Haus des Gastes 

Aktuelles

  siehe Veranstaltungen

 -Freitags 15:00 Uhr Boule

 

5. Februar 2020, 19.30 Uhr

"Platt up Brenners Hoff" 

Hans-Heinrich Maack und Sohn Lukas

 

siehe Ausstellungen                  

11.01. - 23.02.2020

 

28.02.-05.04.2020

 

  För Platt e.V.

 siehe Haus des Gastes

 Zentrum für Plattdeutsch