Was haben wir gemacht 2015



-01.01. Neujahrswanderung

 

Mit einer Wanderung durch Feld und Flur das neue Jahr zu begrüßen hat mitlerweise Tradition "up Brenners Hoff". Bei strahlendem Sonnenschein und frischen Wind haben sich ca 50 Teilnehmer am Haus des Gastes eingefunden. Über den Luhewanderweg ging es zum Bodepark in der Nähe des Turnierplatzes in Luhmühlen. Bei dem imposanten Findling an der Landkreisgrenze zwischen den Landkreisen Lüneburg und Harburg gab es eine kleine Erfrischung. Weiter ging es vorbei am "Steinmarderberg" an den Fischteichen entlang zum Röndahler Weg und zurück auf kleinen Wegen zum Haus des Gastes. Dort war inzwischen schon von fleißigen Helfern die Kaffeetafel vorbereitet. Mit angeregten und interessanten Gesprächen ging ein schöner Tag zu Ende.

 

07.01. Platt up Brenners Hoff

 

"Flurnamen in Salzhausen" lockte ca 40 Interessierte in das Haus des Gastes.

In einer Power-Point Präsentation hat unser Gemeindearchivar zuerst eine Herleitung der unterschiedlichen hier gebräuchlichen Flurnamen anhand vieler Beispiele (Flurtypen: Wald, Beek, Wiesen…) dargestellt. Anschließend stellte er anhand von  Übersichtskarten die verschiedenen hier gebräuchlichen Flurnamen auf Platt- und auf Hochdeutsch vor. Einheimische Landwirte  bestätigten und ergänzten die Ausführungen des Referenten. Dr. R. erklärte eine Reihe von hiesigen Flurnamen mit Geschichten und brachte sie in einen historischen Zusammenhang.

Anschließend wurden in einer regen überwiegend auf Platt durchgeführten Diskussion Erinnerungen und Erfahrungen ausgetauscht. Einen herzlichen Dank an Herrn M. für seinen Vortrag und an Herrn Dr. R. für seine Erläuterungen.

 

 

 

08./09.05. Vortrag über Gut Schnede und Besichtigung

 

55 Teilnehmer fanden sich am Freitagabend im Haus des Gastes ein um dem tollen Vortrag von Gemeindeachivar H. D. Müller zu folgen. Eine lebhafte Diskussion über Historisches, teils erzählt von Zeitzeugen über Gut Schnede rundeten den gelungenen Abend ab. Ein herzliches Dankeschön an Herrn H. D. Müller.

 

Am Samstag ging es dann mit dem Fahrrad, oder einige auch mit dem PKW, zur Besichtigung nach Gut Schnede. Zuerst ging es zur Besichtigung der Fischzucht. Herr Kuhfuss führte uns über das Gelände bis zum Bruthaus und erzählte über die Aufzucht von Saiblingen, sowie über seine Schafzucht. Er überraschte die Besucher mit einem Tisch voller Köstlichkeiten. Neben frisch geräucherten Saiblingen aus seiner Zucht gab es Biowein, Brot und Weintrauben. Danach fuhren wir zum Haus Schnede wo Herr Singer uns herzlich begrüsste. Da an diesem Tag keine Gäste im Haus waren, konnte er uns bis in das Dachgeschoss führen und Vieles zu dem Haus erzählen. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Singer und Herrn Kuhfuss für diesen schönen Nachmittag.


-06.06.                  Sommerfest







21.06.                                    Offene Gartenpforte


Am Tag der offenen Gartenpforte haben wieder zahlreiche Gäste unseren wunderschönen Garten besucht.



- 18.10.                                 Apfeltag


Der dritte Apfeltag im Haus des Gastes war wieder ein voller Erfolg. Hannelore Petersen hatte alles hervorragend organisiert. Auch der befürchtete Regen blieb aus. Viele Kuchenbäckerinnen haben für eine tolle Auswahl an Apfelkuchen gesorgt. Kürbis-Apfelsuppe, Pfannkuchen mit Apfelmus, Apfeleis, Apfelmarmelade,Äpfel und frisch gepresster Apfelsaft rundeten das Angebot ab. In gemütlicher Runde haben zahlreiche Gäste die Köstlichkeiten verzehrt. Für den musikalischen Rahmen sorgte ganz hervorragend die Band Barbaras String & Voices. Der Erlös unseres Apfeltages kommt wieder dem Haus des Gastes und seinem schönen Garten zugute. Ein ganz herzlicher Dank an alle fleißigen Helfer.

 

 

-28./29.11.                         Weihnachtsmarkt 

      

„Klönschnack bei Kerzenschein und Plätzchenduft“ unter diesem Motto begrüßten wir, das Team vom Förderverein Haus des Gastes, Brenners Hoff e.V. und des Helferkreises Salzhausen für die Flüchtlinge, die Besucher  des Salzhäuser Weihnachtsmarktes im Haus des Gastes.

Vor Ort haben wir gemeinsam mit den in Salzhausen wohnenden Flüchtlingen Plätzchen gebacken und frisch unseren Besuchern zum Genießen angeboten. Heiße Schokolade, Kaffee und Apfelpunsch rundeten das Angebot ab.

„Unsere Flüchtlinge“ haben sich in einer Bilderausstellung unter dem Motto „Aus aller Welt in Salzhausen“  präsentiert.Es gab tolle  Livemusik aus Syrien.Wir haben das erste Mal am Salzhäuser Weihnachtsmarkt teilgenommen. Ein volles Haus an beiden Tagen ist ein schöner Erfolg für ein gutes Miteinander der Kulturen.Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer.

 

 

-11.12.                                          Scheckübergabe für die Gartenzwerge

„Gartenzwerge“ tun Gutes für das Haus des Gastes in Salzhausen

 

Einen Scheck über 252,20 € die Eigentümer von einer hiesigen Bäckerei  an Dr. Joachim Lewerenz und Hans  vom Förderverein Haus des Gastes Brenners Hoff e.V..

Backen für einen guten Zweck, die Idee von Elisabeth M. fanden auch die Eigentümer einer hiesigen Bäckaerei gut. So wurde das leckere Brötchen, der „Gartenzwerg“ geboren. Davon konnten sich auch die Gäste des Sommerfestes im Haus des Gastes überzeugen. Hier fand der „Gartenzwerg großen  Anklang“.

Von jedem verkauften Brötchen wurden 10 Cent für den Förderverein zurückgelegt. So kam jetzt die schöne Summe von 252,20 € zusammen. „Das Haus des Gastes mit seinem wunderschönen Garten ist zu einem Idyll in Salzhausen geworden. Gern unterstützen wir die Arbeit des Fördervereins“ so Thomas D.. Dr. Lewerenz bedankte sich für die Spende, die für den Erhalt des Haus des Gastes verwendet wird.

 

 

 

-27.11.                Vortrag "Eine Straße der Toten entlang der Luhe"

Die archäologische Wanderung beginnt in der Neuzeit in Salzhausen und führt  die Luhe aufwärts, bis sie in Oldendorf in der Steinzeit endet. Vorgestellt wurden unterschiedliche Grabplätze, ihre Grabanlagen und Funde, anhand derer die Archäologen Überlegungen zum Toten Kult und über gesellschaftliche Strukturen in früheren Jahrhunderten anstellten. Zum Vergleich wurde ein archäologischer Blick auf heutige Grabplätze in der Region gewagt. Zahlreiche Gäste waren erschienen um den spannenden Ausführungen zuzuhören.

 

 

-11.12.                   Vortrag Kreisarchäologe des Landkreises Harburg

"Ton, Steine, Scherben, kein Gold.

 Warum Archäologie auch ohne Römer und Schatzfunde spanend sein kann. 

In seinem Vortrag referierte der Kreisarchäologe darüber, wie Archäologie – im Beamtendeutsch Bodendenkmalpflege – in das heutige Rechts- und Baugeschehen eingebunden ist und was dabei herauskommt. Dargestellt wurde dieses anhand von archäologischen Funden aus dem Gebiet der Samtgemeinde Salzhausen; aber auch Highlights aus über 100 Jahren archäologischer Forschung sollen nicht zu kurz kommen.Die zahlreich erschienenen Gäste konnten nach dem spannenden Vortrag noch Fragen stellen und die Exponate in die Hand nehmen.

 

 

-16.12.                                 Abschied Organisatorin "Rund Üm´Sood"

 

im Rahmen "Rund üm`n Sood" und Platt up Brenners Hoff" sagte die Organisatorin nach über 25 Jahren Tschüss als Organisatorin von "Rund üm`n Sood". Zahlreiche Gäste waren erschienen. Der Bürgermeister und weitere Gäste dankten Hildegard für ihr tolles Engagement in Sachen Plattdeutscher Sprache. Für ein schönes Abschiedsgeschenk hatten sich die Gemeinde, die Plattschnacker und der Förderverein Haus des Gastes zusammengetan. Danach haben die beiden plattdeutschen Runden mit ihren Gästen das Jahr mit einer kleinen Weihnachtsfeier mit musikalischer Begleitung ausklingen lassen.


 Hochzeiten

 siehe Haus des Gastes 

"Willkommen im Klub"

 - aktiv in die zweite                 Lebenshälfte                           siehe Haus des Gastes

 

  07.12.  14:30 Uhr

  "Reisebericht Ostpreußen"

Aktuelles

 

  siehe Veranstaltungen

 -Freitags 15:00 Uhr Boule

 

   7.11. 19:30 Uhr

 "Platt up Brenners Hoff"

   Die Nationalparks im

   Südwesten der USA

   

 

  16.11.   19:30 Uhr

  "Salzhausen im Umbruch"

  -die Entwicklung der

    Eyendorfer Straße-

  Ein Vortrag von

  Dr. Friedrich W. Reineke

  u. Hans D. Müller

 

siehe Ausstellungen                  

  13.10.-02.12.2018

        Kunstpreis

  " Hinter der Wand"

 

  För Platt e.V.

 siehe Haus des Gastes

 Zentrum für Plattdeutsch